leerer block
blockHeaderEditIcon
menue Top
blockHeaderEditIcon
15-logoheader
blockHeaderEditIcon
 
15-hauptmenue
blockHeaderEditIcon
slider-test
blockHeaderEditIcon
aktuelle news
blockHeaderEditIcon

Aktuelle News

24.06.2020 10:27 (115 x gelesen)

Aktuelle Informationen zum Beschluss der Bundesregierung über die Absenkung der allgemeinen Steuersätze

Sehr geehrte Kunden,

die Bundesregierung hat zur Stabilisierung der Wirtschaft auf Grund der Coronapandemie beschlossen, die allgemeinen Steuersätze vorübergehend abzusenken, befristet für den Zeitraum vom 1. Juli bis 31. Dezember 2020. Für den Bereich Trinkwasser bedeutet dies die Absenkung von 7 % auf 5 %.

Da die Einzelheiten für die Ausführung noch nicht bekannt und damit die Auswirkungen auf die Trinkwasser-entgeltabrechnung noch offen sind, wollen wir Ihnen gerne die Möglichkeit geben, uns den Stand des Wasserzählers bereits zeitnah zum 30.06.2020 mitzuteilen.

Diesen Stand werden wir erfassen und - soweit erforderlich und zulässig - für die Jahresabrechnung berücksichtigen.

Die Ablesung des Wasserzählers nehmen wir für die Möglichkeit einer aussagefähigen Abgrenzung, gerne bis zum 17.07.2020 auch als Foto des Zählerstandes entgegen, d.h. entweder

- per Online-Kundenportal (www.wahb.eu)
- per Postweg
- per E-Mail (kundenbetreuung@wahb.de) oder
- per Telefon (03943-5463 115 oder-400)

Bei der Nutzung des Online-Kundenportals erfassen Sie - wie gewohnt - nach Anmeldung über Kundennummer und Zählernummer (Rechnungsnummer) den Zählerstand Ihres Grundstückes.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei Nichtmitteilung des Zählerstandes der Verbrauch gemäß § 20 (2) der Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser (AVBWasserV) geschätzt wird.

Es erfolgt in Übereinstimmung der Beschlusslage der Bundesregierung nach dem derzeitigen Stand KEINE gesonderte Erstellung einer Abrechnung zum 30.06.2020. Dies gilt auch für die Versendung von veränderten Abschlagsrechnungen; dies erfolgt später mit der Jahresabrechnung unter Berücksichtigung der bis dahin feststehenden Richtlinien für die zeitanteilige Steuerberechnung einschließlich einer Verrechnung der geleisteten Abschläge.

Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch zu den gewohnten Sprechzeiten unter 03943 5463-115 oder -400 oder per E-Mail kundenbetreuung@wahb.de.

Freundliche Grüße
Ihre Kundenbetreuung



20.05.2020 09:20 (229 x gelesen)

Aktuelle Informationen für Kunden und Besucher

 

Die sich anhaltend positiv verringernde Zahl an Corona-Fällen in Sachsen-Anhalt ermöglicht auf Landesebene verhaltene Öffnungen und damit verbunden eine gewisse Normalität. Diese Entwicklung wollen wir gerne mittragen. Das veranlasst uns, die Sprechzeit für den Fachbereich Kundenbetreuung ab 2. Juni 2020 wieder anzubieten, wenngleich auch NUR unter definierten Voraussetzungen:


- bestätigte Termine mit dem Kunden durch den WAHB, d.h. keine "spontanen" Besuche

- Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes durch Kunden sowie Mitarbeiter des Verbandes

- Angabe der persönlichen Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon) des Kunden, Eintragen in eine Liste   entsprechend Infektionsschutzgesetz zum Nachvollziehen von Infektionsketten

- Beratungsgespräche finden nur am Empfangsarbeitsplatz statt

 

Ab 2. Juni 2020 wird der Wasserzählerwechsel wieder angeboten - auch hier unter folgenden Vorgaben:

 

- unbedingte vorherige Terminabsprache

- Arbeitsausführung mit Mund-Nasen-Schutz sowie Einmalhandschuhen

- Einhaltung des vorgeschriebenen Mindestabstandes von 1,5 m zwischen Kunden und Verbandsmitarbeiter

 

Allgemein gilt für alle Besucher des Verbandes innerhalb der Betriebsgebäude bis auf Widerruf die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes; ggf. kann in den Beratungsräumen bei Einhaltung der Abstandsregeln für die Dauer der Sitzungen darauf verzichtet werden.

 

Unternehmen des Hotel- und Gastgewerbes bitten wir eindringlich, die nachfolgenden Hinweise zu beachten:

Durch die vorübergehende Einstellung der Wasserentnahme, z.B. wegen einer coronabedingten mehrtägigen Betriebsunterbrechung oder -schließung, kann es wegen der Stagnation des verbliebenen Restwassers in den Hausleitungen zu Verkeimungen kommen. m diese zu vermeiden, sollten die Kaltwasserleitungen etwa alle 72 Stunden, mindestens jedoch 1 x wöchentlich komplett gespült werden.

Vor Wiederinbetriebnahme sollte das Wasser vor der Nutzung an allen Entnahmestellen ca. 5 min ablaufen können. Bei längerer Unterbrechung erhalten Sie nähere Informationen durch das Gesundheitsamt, z.B. zu Beprobungen für die Wiederinbetriebnahme.

 

Weitere Fragen beantworten die Mitarbeiter gerne telefonisch sowie per E-Mail. Die jeweiligen Telefonnummern oder E-Mail-Adressen finden Sie unter dem Button Kontakte auf dieser Homepage.

 

Wir danken Ihnen für das Verständnis und wünschen Ihnen „bleiben Sie gesund“

 

Nikolai Witte

Verbandsgeschäftsführer

 



broschuere
blockHeaderEditIcon

Info-Broschüre:

c1
blockHeaderEditIcon
c2
blockHeaderEditIcon
c3
blockHeaderEditIcon
c4
blockHeaderEditIcon
c5
blockHeaderEditIcon
c6
blockHeaderEditIcon
c7
blockHeaderEditIcon
c8
blockHeaderEditIcon
startseite
blockHeaderEditIcon
Der Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode

Der Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode hat die Aufgabe, die ordnungsgemäße Ableitung und Behandlung des Schmutz- und Regenwassers für das gesamte Verbandsgebiet sowie die Versorgung mit Trinkwasser im Bereich der Stadt Oberharz am Brocken und dem Ortsteil Schierke der Stadt Wernigerode sicherzustellen. Dem Verband ist von einigen Mitgliedskommunen auch die Straßenablaufreinigung übertragen worden.

Neben den Informationen, die Ihnen diese Webseite vermitteln soll, beraten wir Sie gerne persönlich zu unseren Geschäftszeiten auf der Kläranlage Silstedt, In den sauren Wiesen 1, 38855 Wernigerode/Silstedt.

Stellenausschreibungen

Beim Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

       Sachbearbeiter Planung/Finanzierung (m/w/d)

zu besetzen. Einzelheiten zum Aufgabengebiet finden Sie unter Aktuelles --> Stellenangebote/Praktika.

Neue Preisgestaltung bei Trinkwasser im Bereich Stadt Oberharz am Brocken

Zum 01.01.2019 haben wir unser Preissystem umgestellt (für den Bereich Stadt Oberharz am Brocken). Maßgeblich ist dann in Wohngebäuden nicht mehr die Größe des Wassermengenmessers (Trinkwasserzähler), sondern die Zahl der Wohneinheiten (WE). Daneben verbleibt es für gewerblich genutzte Einheiten (SE) bei der bisherigen Staffelung nach Größe des Wassermengenmessers.

Damit erreichen wir einerseits eine ausgewogene und verursachergerechte Kostenbeteiligung der einzelnen Nutzergruppen sowie andererseits die weitergehende Verankerung des fixen Kostenaufwandes im Grundentgelt.

     Mehr Informationen . . .  

 
 
15below1
blockHeaderEditIcon

Geschäftszeiten:

Mo., Di., Do., Fr.:  9:00 - 12:00 Uhr
Do. auch 14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Notfälle / Störungsdienst:
03943 5463-199
15below2
blockHeaderEditIcon

Adresse / Kontakt:

Wasser- und Abwasserverband
Holtemme - Bode
In den sauren Wiesen 1
38855 Wernigerode/OT Silstedt

   03943  5463 - 100
    03943  5463 - 111
   info@wahb.de  

15below4
blockHeaderEditIcon

Info-Broschüre:

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*