15-logoheader
blockHeaderEditIcon
 
15-hauptmenue
blockHeaderEditIcon
menue aktuelles
blockHeaderEditIcon

31.03.2020 17:22 (16 x gelesen)

Verstopfungsgefahr durch Küchenrollenpapier und Feuchttücher

Bericht in der Volkstimme vom 30.3.2020

Der in der Volksstimme am 30. März 2020 veröffentlichte Artikel zur Verstopfungsgefahr durch Küchenrollenpapier und Feuchttücher veranlasst auch den Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode, seine Kunden auf diese Gefahr hinzuweisen.

Aufgrund der Zusammensetzung des Küchentuchpapiers und der Feuchttücher dauert der Auflösungsprozess länger oder findet gar nicht statt. Das führt in den Abwasserpumpen zu Verstopfungen, die aufwendig durch das Betriebspersonal entfernt werden müssen - dieser Mehraufwand bedeutet zusätzliche Arbeitszeit und verursacht so erhöhte Betriebskosten.

Daher die Bitte an alle Kunden, keine Feuchttücher, Zellstofftaschentücher oder Küchenrollenpapier in der Toilette zu entsorgen!



12.03.2020 08:25 (128 x gelesen)

Stellungnahme zu Anfrage Herstellungsbeitrag

In der Volksstimme-Ausgabe vom 11. März 2020 erschien eine Anfrage, zu der der Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode folgende Pressemitteilung veröffentlicht:



24.01.2020 11:40 (181 x gelesen)

Gleiche Gebühr für alle Abwasserkunden geplant

Artikel aus der Volksstimme vom 10. Januar 2020

Der Wasser- und Abwasserzweckverband Holtemme-Bode (WAHB) plant einheitliche Gebühren für die Abwasserentsorgung. Einen entsprechenden Auftrag habe die Verbandsversammlung erteilt, sagt Geschäftsführer Nikolai Witte. „Wir sind dabei, das zu prüfen.“



04.01.2020 13:37 (242 x gelesen)

Verbände kritisieren Rechnungshof

Kein Verlust durch Zinsgeschäfte bei Harzer Wasserver- und Abwasserentsorgern

Artikel aus der Volksstimme vom 3. Januar 2020



Haben Wasser- und Abwasserverbände im Land aufgrund riskanter Zinsgeschäfte Millionenverluste eingefahren? Dem widersprechen die Verbandsgeschäftsführer der Verbände Holtemme-Bode und Vorharz.
Das schreibt die Volksstimme am 3.1.2020.

 

Nachfolgend der kommplette Bericht aus der Zeitung mit dazu gehörigem Kommentar

 

 

 

 



20.12.2019 12:03 (364 x gelesen)

Unerfreuliches Signal vom Gericht

Artikel aus der Volksstimme vom 20. Dezember 2019



Was die Verwaltungsrichter nach erster Prüfung Wernigeröder Abwasserkunden mitteilen

 

Schlechte Nachrichten für Abwasserkunden in Wernigerode: Das Magdeburger Verwaltungsgericht hat die Klagen gegen Beiträge für die alte Kläranlage vorab geprüft. Das Ergebnis dürfte Betroffenen nicht gefallen.



(1) 2 3 4 ... 7 »
15below1
blockHeaderEditIcon

Geschäftszeiten:

Mo., Di., Do., Fr.:  9:00 - 12:00 Uhr
Do. auch 14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Notfälle / Störungsdienst:
03943 5463-199
15below2
blockHeaderEditIcon

Adresse / Kontakt:

Wasser- und Abwasserverband
Holtemme - Bode
In den sauren Wiesen 1
38855 Wernigerode/OT Silstedt

   03943  5463 - 100
    03943  5463 - 111
   info@wahb.de  

15below4
blockHeaderEditIcon

Info-Broschüre:

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*