*
15-logoheader
blockHeaderEditIcon
15-hauptmenue
blockHeaderEditIcon
menue kundenservice
blockHeaderEditIcon

Niederschlagswasser - Ableitung, Gebühren, Kunden-Mitwirkung

Für die Ableitung von Niederschlagswasser erhebt der WAHB eine Gebühr. Diese richtet sich nach der überbauten und/oder versiegelten Grundstücksfläche (z.B. Dachflächen, Einfahrten), von der aus das Niederschlagswasser (Regen, Schnee, Hagel) in die öffentliche Anlage gelangt, also in Höhe der Inanspruchnahme. Dabei sind immer 10 m² eine Berechnungseinheit (BE).

Kostenberechnung entsprechend der versiegelten Fläche

Mit den Gebühren für die Niederschlagswasserbeseitigung sollen die dem WAHB entstandenen Kosten, z.B. für Kanalreinigung und Instandsetzung, gedeckt werden. Gebühren werden auf der Grundlage der Kalkulation ermittelt, wobei die zu erwartenden Kosten auf die angeschlossene und versiegelte Grundstücksfläche verteilt werden. Wie Ihnen bekannt ist, ist der Grad der Versiegelung einer ständigen Veränderung unterworfen und bedarf daher einer ständigen und kontinuierlichen Prüfung.

Anzeige- und Mitteilungspflicht für Grundstückseigentümer

Gemäß Abwasserbeseitigungsabgabensatzung hat der Grundstückseigentümer eine Anzeige- und Mitteilungspflicht zur Niederschlagswasserbeseitigung auf seinem Grundstück. Nutzen Sie für Ihre Angaben bitte den „Fragebogen zur Niederschlagswasserbeseitigung und angeschlossene Grundstücksflächen.

Als angeschlossen gelten alle Flächen, die direkt in den Kanal abgeleitet werden oder die indirekt über eine Straße oder in eine Zisterne/ Versickerungsanlage mit Notüberlauf in die Kanalisation entwässern. 


Hinweise

Als nicht angeschlossen zählen Flächen, von denen das abfließende Niederschlagswasser versickert, verrieselt oder in ein Gewässer bzw. eine Zisterne / Versickerungsanlage ohne Notüberlauf gelangt.

Sollte vom Grundstück z.B. die Ableitung des Niederschlagswassers über den Hof und dann in den Straßenablauf (Gully)erfolgen, so ist dies gleichzusetzen mit der direkten Einleitung.

Sollten Flächen Ihres Grundstücks in eine Zisterne, Brauchwasseranlage oder Versickerungsanlage entwässern, geben Sie bitte das Speicher- bzw. Stauraumvolumen an.

Geben Sie bitte auch an, ob das Gebäude oder das Grundstück mit einer Dränage mit Anschluss an die Kanalisation entwässert wird.

Für Fragen oder Erläuterungen stehen wir Ihnen gerne telefonisch und zu unseren Sprechzeiten zur Verfügung.

Fragebogen zur Niederschlagswasserbeseitigung
und angeschlossene Grundstücksflächen


 
Informationen und oft gestellte Fragen zum Umgang mit Niederschlagswasser

 


15below1
blockHeaderEditIcon

Geschäftszeiten:

Mo., Di., Do. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr
Do. auch 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Notfälle / Störungsdienst:
03943 5463-199
15below2
blockHeaderEditIcon

Adresse / Kontakt:

Wasser- und Abwasserverband
Holtemme - Bode
In den sauren Wiesen 1
38855 Wernigerode/OT Silstedt

   03943  5463 - 100
    03943  5463 - 111
   info@wahb.de  

15below4
blockHeaderEditIcon

Info-Broschüre:

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail