menue Top
blockHeaderEditIcon
15-logoheader
blockHeaderEditIcon
 
15-hauptmenue
blockHeaderEditIcon
menue aktuelles
blockHeaderEditIcon

04.09.2017 07:22 (1773 x gelesen)

Grundpreis Trinkwasser - Prüfung von Tarifalternativen für den Kalkulationszeitraum 2019-2021

Mithilfe der Grundstückseigentümer erforderlich!

Sehr geehrte Kunden,

die dauerhafte Versorgung unserer Kunden mit hochwertigem Trinkwasser zu vertretbaren Preisen und ohne Gewinnerzielungsabsicht ist unser Auftrag.

Dieses Lebensmittel für unsere Kunden ständig vorzuhalten und nur mit Aufdrehen des Wasserhahns verfügbar zu machen, verursacht einen bedeutenden Aufwand - gerade hinsichtlich der Vorhaltekosten für unsere Wasseraufbereitungs-, Verteiler- sowie Messanlagen. Diese Kosten finden sich zu einem großen Teil im Grundpreis wieder, während die tatsächliche Entnahmemenge über den verbrauchsabhängigen Mengenpreis nach Kubikmetern berechnet wird.



02.09.2017 12:21 (1591 x gelesen)

Verwurzelte Kanäle, überlastete Leitungen und überflutete Keller

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe klärt, wer wofür haftet.


Autor: Claudia Kornmeier /dpa


In der Julinacht 2012 regnet und regnet es. Irgendwann stehen die Keller voll. Eine Hauseigentümerin im niedersächsischen Königslutter findet auf dem angrenzenden Wendeplatz der Gemeinde einen Schuldigen: eine Kastanie. Die Wurzeln waren in die Kanalisation eingedrungen, so dass diese die Regenmassen nicht mehr bewältigen konnte.

Das Wasser richtet einen Schaden von etwa 30 000 Euro an. Von der Gemeinde will die Eigentümerin nun Ersatz für zwei Drittel ihrer Schäden, also 20 000 Euro. Der Bundesgerichtshof (BGH) gibt ihr im Grundsatz Recht.



02.09.2017 12:04 (1505 x gelesen)

Informationen des Wasser- und Abwasserverbandes Holtemme-Bode zur Abwasserentsorgung in Kleingärten

Auf die Anfrage der Volksstimme vom 28.08.2017

Für den Abtransport und die anschließende Reinigungsleistung von Schmutzwasser entsteht dem Verband der finanzielle Entsorgungsaufwand. Dieser Aufwand unterscheidet sich durch die Transportart, die zu entsorgende Menge und die Häufigkeit der Entsorgung. Dieser Aufwand ist dann nach dem Abgabenrecht des Landes Sachsen-Anhalt auf die betroffenen Nutzergruppen - also unterschiedlich - zu verteilen. Bei uns erfolgt dies mit der Satzung über die Erhebung von Gebühren für die dezentrale Abwasserbeseitigung vom 03.12.2012 in der Fassung ihrer 2. Änderung vom 17.11.2016



03.02.2017 11:57 (2114 x gelesen)

Haus und Grund: Abwasser-Urteil abwarten

Bericht aus der Harzer Volksstimme vom 27.01.2017

Der Verein Haus & Grund in Wernigerode rät allen Haus- und Grundeigentümern, die Einsprüche gegen die Ende 2015 versandten Abwasserbescheide aufrechtzuerhalten. Die Aussagen des Landesverbandes von Haus & Grund gelten nicht für Wernigerode, weil hier eine andere Fallkonstellation bestehe, betont der Vorsitzende Torsten Graf in einem Bericht der Volksstimme Wernigerode.



26.01.2017 09:39 (2836 x gelesen)

Abwasser: Wernigerodes Klage läuft noch

Bericht aus der Volksstimme vom 26.1.2017

Das jüngste Urteil des Landesverfassungsgerichts Dessau tangiert Betroffene in Wernigerode nicht. Hausbesitzer und Betriebe anderer Verbandsgebiete in Sachsen-Anhalt müssen nun hingegen rückwirkende Beiträge für den Anschluss an das Kanalnetz vor dem 15. Juni 1991 zahlen. „Unsere Klage ist nach wie vor im Vorgang und hat einen anderen Ansatz“, sagt Nikolai Witte, Geschäftsführer des Wasser- und Abwasserverbandes Holtemme-Bode, auf Volksstimme-Nachfrage.



« 1 2 3 4 (5) 6 7 8 »
15below1
blockHeaderEditIcon

Geschäftszeiten:

Mo., Di., Do., Fr.:  9:00 - 12:00 Uhr
Do. auch 14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Notfälle / Störungsdienst:
03943 5463-199
15below2
blockHeaderEditIcon

Adresse / Kontakt:

Wasser- und Abwasserverband
Holtemme - Bode
In den sauren Wiesen 1
38855 Wernigerode/OT Silstedt

   03943  5463 - 100
    03943  5463 - 111
   info@wahb.de  

15below4
blockHeaderEditIcon

Info-Broschüre:

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*