15-logoheader
blockHeaderEditIcon
 
15-hauptmenue
blockHeaderEditIcon
menue aktuelles
blockHeaderEditIcon

07.04.2017 09:27 (996 x gelesen)

Infrastruktur - Schatz unter der Straße

Herausforderungen für die kommunale Wasser- und Abwasserwirtschaft

(Herausgeber: Verband Kommunaler Unternehmen)

Die Infrastruktur der kommunalen Wasser- und Abwasserwirtschaft ist ein bedeutender Vermögenswert der Bürgerinnen und Bürger einer Kommune, ein zuverlässiger „Schatz unter der Straße“, der Voraussetzung für die hohe Qualität und Versorgungssicherheit ist. Diesen Schatz gilt es angemessen zu wahren! Damit dies gelingt, ohne die Bürgerinnen und Bürger übermäßig durch steigende Entgelte zu belasten, müssen eine Reihe von Rahmenbedingungen durch die Politik beachtet werden.



03.02.2017 11:57 (1410 x gelesen)

Haus und Grund: Abwasser-Urteil abwarten

Bericht aus der Harzer Volksstimme vom 27.01.2017

Der Verein Haus & Grund in Wernigerode rät allen Haus- und Grundeigentümern, die Einsprüche gegen die Ende 2015 versandten Abwasserbescheide aufrechtzuerhalten. Die Aussagen des Landesverbandes von Haus & Grund gelten nicht für Wernigerode, weil hier eine andere Fallkonstellation bestehe, betont der Vorsitzende Torsten Graf in einem Bericht der Volksstimme Wernigerode.



26.01.2017 09:39 (2202 x gelesen)

Abwasser: Wernigerodes Klage läuft noch

Bericht aus der Volksstimme vom 26.1.2017

Das jüngste Urteil des Landesverfassungsgerichts Dessau tangiert Betroffene in Wernigerode nicht. Hausbesitzer und Betriebe anderer Verbandsgebiete in Sachsen-Anhalt müssen nun hingegen rückwirkende Beiträge für den Anschluss an das Kanalnetz vor dem 15. Juni 1991 zahlen. „Unsere Klage ist nach wie vor im Vorgang und hat einen anderen Ansatz“, sagt Nikolai Witte, Geschäftsführer des Wasser- und Abwasserverbandes Holtemme-Bode, auf Volksstimme-Nachfrage.



10.10.2016 09:54 (2086 x gelesen)

Weniger Rohre, mehr Raum für Flut

(Bericht aus der Harzer Volksstimme vom 21. September 2016)

Original Zitat Volksstimme:  Wernigeröder Stadtverwaltung bereitet Hochwasserschutzkonzept vor

Wernigerode soll ein Hochwasserschutzkonzept bekommen. Darin sollen die Erfahrungswerte aus dem Starkregen Anfang Juni einfließen.



10.10.2016 09:44 (1781 x gelesen)

Noch keine Entscheidung zu Abwassergebühren

(Bericht aus der Volksstimme vom 14. September 2016 )

Original Zitat Volksstimme: 4800 Altanschließer in Wernigerode von Sonderbeiträgen betroffen / Großteil hat Widerspruch eingelegt

Altanschließer aus Wernigerode müssen weiter auf Rechtssicherheit zum Sonderbeitrag für Abwasser warten. Mit einer Entscheidung der Verwaltungsgerichte zu Sondergebühren für Haushalte, die bis 1991 an die alte Kläranlage in der Schmatzfelder Chaussee angeschlossen waren, ist erst „in mehreren Monaten“ zu rechnen. Das sagt Nikolai Witte, Verbandsgeschäftsführer des Wasser- und Abwasserverbandes Holtemme-Bode (WAHB).



« 1 2 3 4 (5) 6 7 8 »
15below1
blockHeaderEditIcon

Geschäftszeiten:

Mo., Di., Do. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr
Do. auch 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Notfälle / Störungsdienst:
03943 5463-199
15below2
blockHeaderEditIcon

Adresse / Kontakt:

Wasser- und Abwasserverband
Holtemme - Bode
In den sauren Wiesen 1
38855 Wernigerode/OT Silstedt

   03943  5463 - 100
    03943  5463 - 111
   info@wahb.de  

15below4
blockHeaderEditIcon

Info-Broschüre:

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*