leerer block
blockHeaderEditIcon
menue Top
blockHeaderEditIcon
15-logoheader
blockHeaderEditIcon
 
15-hauptmenue
blockHeaderEditIcon
slider-test
blockHeaderEditIcon
aktuelle news
blockHeaderEditIcon

Aktuelle News

Pressemitteilung - Bericht der Harzer Volksstimme zum Einsatz von Derivaten
09.12.2019 10:32 (521 x gelesen)

In der Samstagsausgabe vom 7. Dezember 2019 berichtet die Harzer Volksstimme in ihrem Artikel "Millionen in den Sand gesetzt" über eine Darstellung des Landesrechnungshofs Sachsen-Anhalt zum Einsatz von Derivaten als Finanzierungsabsicherungsinstrument im Bereich von Wasser- und Abwasserverbänden.

Im Bericht wird erläutert, dass Derivate per se nicht untersagt sind, sondern lediglich dann, wenn es sich um spekulative Geschäfte handelte.



Derivate sind Finanzinstrumente, die auftretende Schwankungen von Zinssätzen über die Laufzeit des zugrunde-liegenden Kredits (z.B. für eine Kanalbaumaßnahme) absichern sollen. Worin das Spekulative bei bestimmten Derivaten bestehen soll, wird im Artikel allerdings nicht weiter erläutert. Spekulativ sind Finanzierungsinstrumente dann, wenn sie nicht ausschließlich der Zinssicherung eines Kredites dienen, sondern andere Zwecke verfolgen.

Der Landesrechnungshof führt aus, dass einige Verbände spekulative Derivate eingesetzt hätten und daraus ein Schaden entstanden sei:

Für den Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode ist dies unzutreffend, da der Landesrechnungshof in seinem eigenen Bericht zur überörtlichen Prüfung zu Derivatgeschäften in seinem Feststellungsbericht (Teil 2) unter "Würdigung der Feststellungen der örtlichen Prüfung" vom 25.10.2019 dargestellt hat, dass der Einsatz von Derivaten zu keinem Verlust beim Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode geführt hat. Bei der im Zeitungsbericht erwähnten Zahl handelt es sich um einen Übertragungsfehler. Der zugrundeliegende Kredit ist regulär bedient worden. Ein Schaden ist dem Verband durch den Einsatz eines zulässigen Finanzinstruments nicht entstanden.

Der Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode hat zu keinem Zeitpunkt spekulative Zinsinstrumente eingesetzt.


Nikolai Witte
Verbandsgeschäftsführer


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
broschuere
blockHeaderEditIcon

Info-Broschüre:

c1
blockHeaderEditIcon
c2
blockHeaderEditIcon
c3
blockHeaderEditIcon
c4
blockHeaderEditIcon
c5
blockHeaderEditIcon
c6
blockHeaderEditIcon
c7
blockHeaderEditIcon
c8
blockHeaderEditIcon
startseite
blockHeaderEditIcon
Der Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode

Der Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode hat die Aufgabe, die ordnungsgemäße Ableitung und Behandlung des Schmutz- und Regenwassers für das gesamte Verbandsgebiet sowie die Versorgung mit Trinkwasser im Bereich der Stadt Oberharz am Brocken und dem Ortsteil Schierke der Stadt Wernigerode sicherzustellen. Dem Verband ist von einigen Mitgliedskommunen auch die Straßenablaufreinigung übertragen worden.

Neben den Informationen, die Ihnen diese Webseite vermitteln soll, beraten wir Sie gerne persönlich zu unseren Geschäftszeiten auf der Kläranlage Silstedt, In den sauren Wiesen 1, 38855 Wernigerode/Silstedt.

Stellenausschreibungen

Beim Wasser- und Abwasserverband Holtemme-Bode ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

       Sachbearbeiter Planung/Finanzierung (m/w/d)

zu besetzen. Einzelheiten zum Aufgabengebiet finden Sie unter Aktuelles --> Stellenangebote/Praktika.

Neue Preisgestaltung bei Trinkwasser im Bereich Stadt Oberharz am Brocken

Zum 01.01.2019 haben wir unser Preissystem umgestellt (für den Bereich Stadt Oberharz am Brocken). Maßgeblich ist dann in Wohngebäuden nicht mehr die Größe des Wassermengenmessers (Trinkwasserzähler), sondern die Zahl der Wohneinheiten (WE). Daneben verbleibt es für gewerblich genutzte Einheiten (SE) bei der bisherigen Staffelung nach Größe des Wassermengenmessers.

Damit erreichen wir einerseits eine ausgewogene und verursachergerechte Kostenbeteiligung der einzelnen Nutzergruppen sowie andererseits die weitergehende Verankerung des fixen Kostenaufwandes im Grundentgelt.

     Mehr Informationen . . .  

 
 
15below1
blockHeaderEditIcon

Geschäftszeiten:

Mo., Di., Do., Fr.:  9:00 - 12:00 Uhr
Do. auch 14:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Notfälle / Störungsdienst:
03943 5463-199
15below2
blockHeaderEditIcon

Adresse / Kontakt:

Wasser- und Abwasserverband
Holtemme - Bode
In den sauren Wiesen 1
38855 Wernigerode/OT Silstedt

   03943  5463 - 100
    03943  5463 - 111
   info@wahb.de  

15below4
blockHeaderEditIcon

Info-Broschüre:

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*