*
15-logoheader
blockHeaderEditIcon
 
15-hauptmenue
blockHeaderEditIcon
menue aktuelles
blockHeaderEditIcon

Information zur neuen Kennzeichnung von Wasserzählern
08.04.2015 11:19 (3559 x gelesen)

Information zur neuen Kennzeichnung von Wasserzählern

Die Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 über Messgeräte - Measuring Instruments Directive (MID) regelt die allgemeinen und spezifischen Anforderungen an Messgeräte für das erstmalige Inverkehrbringen durch den Hersteller. So wird gewährleistet, dass in der Europäischen Union - und damit auch in Deutschland - nur die Wasserzähler verwendet werden, die den allgemeinen und gerätespezifischen Leistungsanforderungen gerecht werden.

Die wichtigsten Anpassungen haben wir nachfolgend für unsere Kunden zusammengestellt:



Neue Kennzeichnung der Wasserzähler

Die neue Kennzeichnung besteht aus dem CE-Zeichen, dem Metrologiekennzeichen „M“, dem Jahr, in dem die Kennzeichnung angebracht wurde und der Kennnummer für die vom Bundesministerium für Wirtschaft „benannte Stelle“, welche für das Konformitätsbewertungsverfahren beim Hersteller zuständig ist.

>> CE M 14 0102<<

Neue Bezeichnung charakteristischer Durchflüsse

Die bisherigen Bezeichnungen für die charakteristischen Durchflüsse werden geändert und die Durchfluss-verhältnisse neu definiert. Dadurch können die tatsächlich erreichbaren Leistungsdaten der Zähler besser dargestellt werden.

bisherige Bezeichnung

neu nach MID

Kleinster Durchfluss  

Qmin

Mindestdurchfluss

Q1

Übergangsdurchluss

Qt

Übergangsdurchfluss

Q2

Nenndurchfluss

Qn

Dauerdurchfluss

Q3

Größter Durchfluss

Qmax

Überlastdurchfluss

Q4

In diesem Zusammenhang ändert sich auch die Zählerbezeichnung:

aus       Qn (Nenndurchfluss)                wird       Q3 (Dauerdurchfluss)

(Beispiel: aus Qn 2,5  wird  Q3 4)

Neu definierte Leistungsbereiche

Durch die neuen Q3-Werte und die neuen Durchflussverhältnisse Q2 : Q1 und Q4 : Q3 verändern sich der untere und der obere Belastungsbereich. Die metrologischen Klassen A bis C entfallen und werden durch die R-Klassen (Normzahlenreihe R5, ISO 3, 1973) ersetzt. Die Eichgültigkeitsdauer für Wasserzähler von derzeit 6 Jahren (Stand: April 2014) bleibt bestehen.

Zählergröße nach 75/33/EG

metro-logische

Klasse

Qmin

(l/h)

Qt

(l/h)

Qmax

(m³/h)

Zähler-größe

nach 2004/22/EG

R-Klasse

Q1

(l/h)

Q2

(l/h)

Q3

(m³/h)

Qn 2,5 

B

50

200

5

Q3 4

R80

50

80

5

Qn

B

120

480

12

Q3 10

R80

125

200

13

Qn 10 

B

200

800

20

Q3 16

R80

200

320

20

Qn 15

B

450

3000

30

Q3 25

R80

313

500

31

 

 

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
15below1
blockHeaderEditIcon

Geschäftszeiten:

Mo., Di., Do. u. Fr. 9.00 - 12.00 Uhr
Do. auch 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Termine außerhalb der Sprechzeiten sind nach Vereinbarung möglich.

Notfälle / Störungsdienst:
03943 5463-199
15below2
blockHeaderEditIcon

Adresse / Kontakt:

Wasser- und Abwasserverband
Holtemme - Bode
In den sauren Wiesen 1
38855 Wernigerode/OT Silstedt

   03943  5463 - 100
    03943  5463 - 111
   info@wahb.de  

15below4
blockHeaderEditIcon

Info-Broschüre:

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail